Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

inzwischen haben in meiner Praxis auch die Zweitimpfungen begonnen und wir bemühen uns durch Bestellung der maximal möglichen Dosen auch darüber hinaus Erstimpfungen zu ermöglichen. Die Menge an Impfstoff ist aber weiterhin begrenzt. Während der normalen Sprechstunde ist das Impfen mit den Coronaimpfstoffen nicht möglich, daher impfen wir vorzugsweise am Mittwoch  oder am Freitag in den Nachmittag hinein. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass an den Impftagen die normale Versorgung eingeschränkt sein kann, da das gesamte Team zum Einsatz kommt.

Ich möchte an dieser Stelle alle Patienten der Praxis, die bislang noch nicht gegen Corona geimpft worden sind, bitten,  sich per mail, Post, whatts App oder telefonisch zu melden, damit wir Sie einplanen können.

Die Aufhebung der Priorisierung bedeutet aber nicht, dass die Grundregeln der Impfstoffverteilung aufgehoben sind. Die kassenärztliche Bundesvereinigung hat gerade in der letzten Woche noch mal in einem Brief an alle Ärzte bekräftigt, dass Patienten über 60 Jahre den Impfstoff von Astra zeneca oder Johnsen/Johnsen erhalten sollen und der Impfstoff von Biontech den jüngeren Patienten unter 60 Jahren zur Verfügung gestellt werden soll.

In welcher Form und ab wann die Drittimpfungen zur Auffrischung starten werden, kann ich Ihnen heute noch nicht mitteilen. Zunächst muss erst einmal die vollständige Erstimmunisierung (1. und 2. Impfung ) der Bevölkerung, insb. auch der jüngeren Menschen weitgehend abgeschlossen sein.

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei und der einzige Weg in Richtung Normalisierung erfolgt über eine konsequente Impfung. Das Virus wird seinen Weg über die gesamte Bevölkerung fortsetzen, dies ist , so der aktuelle Stand, nicht mehr zu verhindern. Daher liegt es in Ihrer Entscheidung, ob Sie sich impfen lassen wollen oder infiziert werden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Patienten, die uns an den Impftagen so dankbar Ihren Zuspruch spenden, damit auch wir als Team in dieser arbeitsreichen Zeit durchhalten und unseren Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten!

Ihr Dr. J. Günther und Team

Merken

Merken