Start in 2022 – Impfungen – Bürgertestungen – neue Anfahrt zum HZH
5. Januar 2022

Liebe Patientinnen und Patienten, wir haben mir den 4. Impfungen (2. Boosterimpfung) begonnen.

Bitte melden Sie sich hierfür vorher in der Praxis an (per mail, whatts App, Telefon oder persönlich in der Praxis ).

Die Impfungen sind vorgesehen frühestens 3 Monate nach der 3. Impfung für folgende Patientengruppen:

  • alle Patienten über 70 Jahre (3 Monate nach 3. Impfung)
  • Patienten mit Immunschwäche (angeboren , erworben, z.b. unter Chemotherapie, Krebserkrankungen usw. nach Absprache ) (3 Monate nach 3. Impfung)
  • medizinisches Personal (6 Monate nach 3. Impfung)

Geimpft wird mit den RNA Impfstoffen (Biontech und Moderna).

Natürlich impfen wir auch weiterhin alle Patienten, deren Immunschutz noch nicht komplett ist .

Und auch noch nicht geimpfte Patienten sind selbstverständlich herzlich willkommen. Eine Infektion mit Omikron schützt nicht gegen die Deltavariante, die auch wieder zunehmen kann in der Bevölkerung. Umgekehrt ist ein 3fache Impfung mit den bisher zur Verfügung stehenden Impfstoffen ein guter Schutz gegen schwerere Verläufe von Delta und Omikron.

Der Impfstoff Novavax  (rekombinanter Proteinimpfstoff) steht uns in der Praxis nicht zur Verfügung, Totimpfstoffe ebenfalls nicht, diese sind aber auch deutlich schwächer wirksam als die inzwischen bewährten RNA Impfstoffe und sind keine echte Alternative.

Der an Omikron angepasste neue Impfstoff (Studien laufen) steht noch nicht zur Verfügung, sobald dieser zur Auslieferung ansteht, werde ich Sie hier informieren.

Kommen Sie zur Impfung, auch wenn die Politik Öffnungsstrategien durchführt, das Virus ist weiterhin gefährlich, auch Omikron kann ohne einen vollständigen Impfschutz zu schweren Verläufen führen.

Ihr  Dr. J. Günther und Team